Am Hochbeet herrscht Hochbetrieb

Unter diesem Titel berichtet die Mittelbayerischen Zeitung am 5. Juni 2016 über den Kindergarten Sternschnuppe in Sengenthal, in dem Kinder beim Gartenzwergerl-Projekt zu kleinen Gärtnern wurden, indem sie in Hochbeeten Gemüse anpflanzen. „Voller Begeisterung waren die Mädchen und Jungen der Kindertagesstätte Sternschnuppe in Sengenthal am Donnerstag bei der Sache, als drei neue Hochbeete im Garten des Horts aufgestellt wurden. Und natürlich durfte hierbei jeder mithelfen“ Bisher hatten sie nur eines und bei 131 Kindern war das einfach zu wenig, denn gesunde Ernährung ist ein wichtiges Thema in der Kita. So steht an jedem Donnerstag „gesundes Frühstück“ auf dem Plan, und da passen Schnittlauch und frisch geerntete Tomaten ideal dazu.

Komposthaufen als Regenwurmkino

Die Märkische Online Zeitung vom 20. April 2017 berichtet, dass die Kinder der Kita Knirpsenland ihr neues Hochbeet bepflanzt haben, in dem jetzt Basilikum wächst, der in einigen Wochen ebenso wie die selbst gezogene Kresse in der Küche für leckere Gerichte verwendet werden kann. Die Pflanzen wurden in bemalten Joghurtbechern gezogen, und auch Sonnenblumen und verschiedene Heilpflanzen können die Kinder vom Samen bis zur Ernte wachsen sehen. Es heißt in dem Bericht: „Das ist der praktische Teil eines Projektes der Angermünder Kita mit der Naturwacht, das seit Januar läuft. Nachhaltigkeit steht im Vordergrund. Dazu gehört das Bearbeiten des kitaeigenen Gartens. Der Bau des Hochbeetes war die jüngste Aktion. „Das ist für die Kinder besser handhabbar als Beete am Boden“ (…). Drei Jahre läuft das Projekt mit der Kita in der Pestalozzistraße, bei dem auch Nutzpflanzen aufgezogen werden. Dazu gehören zudem das Auffangen von Regenwasser zum Gießen, die umweltschonende Müllentsorgung und das Anlegen eines Komposthaufens als Regenwurmkino. (…) Nach dem Basilikum und den anderen Kräutern gibt es eine neue Bepflanzung. Zum Beispiel sollen Zucchini angebaut werden. Im Herbst wird es ein Erntefest geben und mit eigenen Zutaten am offenen Feuer gemeinsam gekocht.“

Dieser Beitrag wurde unter Ankündigungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar