Bäume in Hochbeeten?

Kurioses wird aus Nordhausen berichtet, denn es wurde ein Amberbaum auf dem Hochbeet auf dem Bahnhofsplatz an den Oberbürgermeister. Die Pflanzung und Pflege des Amberbaums wurde mit einer Einzahlung von tausend Euro über den StadtgrünFonds unterstützt. Blüht der Baum, wird der Bahnhofsplatz einen anspruchsvollen Farbtupfer haben, heißt es. Auf einem Schild, das neben dem Baum angebracht wurde, steht der Spruch von Roswitha Bloch: „Der Atem der Bäume schenkt und das Leben.“

Der Amberbaum mit seiner Herbstfärbung sei ein sehr repräsentativer Baum, der das Hochbeet wieder neu aufleben lasse, sagte der Oberbürgermeister. Lange Zeit stand hier eine Linde, die aber vor einigen Jahren gefällt werden musste, nachdem sie abgestorben war – kein Wunder in einem Hochbeet. Insgesamt wurden in der Pflanzsaison 2016 sieben Bäume gepflanzt, die über den StadtgrünFonds unterstützt wurden. Na hoffentlich nicht alle in einem Hochbeet!

Dieser Beitrag wurde unter Kurioses veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar