Die erste Gurke schmeckt nach Stolz

Aus dem Bericht eines Hochbeetgärtners über sein erstes Hochbeet:
„Kopfzerbrechen bereitet dem Anfänger aber vor allem die Bepflanzung. Salat geht immer, aber das kann ja jeder. Da muss schon mindestens Kohlrabi rauswachsen! Dazu sollte man aber einen erfahrenen Gärtner fragen.
Kommt es dann irgendwann doch zur Ernte, sei gesagt: Es zahlt sich aus. Die erste Gurke aus dem eigenen Hochbeet schmeckt so richtig gut. Nach Stolz.

Dieser Beitrag wurde unter Hochbeet Praxis, Kurioses veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar