Die richtige Größe eines Hochbeets

Man sollte zunächst die Höhe des Hochbeets dem Gärtner oder der Gärtnerin anpassen, denn wer stehend gärtnern will, tut das auf einer Höhe zwischen 80 und 100 Zentimeter, wer lieber sitzt, wählt eine Hochbeethöhe von 40 bis 50 Zentimeter.

Damit Harken, Gießen und Ernten möglichst leicht von der Hand gehen, ist eine Breite von bis zu 160 Zentimetern optimal – vorausgesetzt, das Beet ist von beiden Längsseiten aus erreichbar. Sonst halbiert sich das Ganze auf maximal 80 Zentimeter. Die Länge des Hochbeets hängt vom vorhandenen Platz ab.

Ein kleiner Gedankenanstoss für Balkon- und DachterrassengärtnerInnen: Befüllte Hochbeete können sehr rasch sehr schwer werden. Einmal abgesehen davon, dass das ganze Material irgendwie in den 3., 4., 5. Stock muss.

Wer wenig Platz hat, kann sich auch ein mobiles Hochbeet auf Rollen anschaffen. Da ein solches meist nur mit einer niedrigen Substratschicht befüllt werden kann, ist es für tiefwurzelnde Pflanzen und Starkzehrer weniger geeignet.

Quelle: http://www.migrosmagazin.ch/leben/garten/artikel/so-klappts-mit-dem-hochbeet (16-06-06)

Dieser Beitrag wurde unter Hochbeet Praxis, Hochbeet Tipps veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar