Feuchtigkeitssperre Noppenfolie

Einfach mit Erde gefüllt bleibt das Holz im Inneren des Hochbeets durchgehend nass, und Holz, das nass ist, verrottet und vermodert. Als Feuchtigkeitsschutz verwendet man daher eine Noppenfolie mit den Noppen zur Holzseite. Der Sinn einer Noppenfolie ist, dass Feuchtigkeit am Holz zwischen den Noppen abziehen und abtrocknen kann. Mit Noppenfolie ausgelegt, die aufgrund ihrer Struktur eine Luftzirkulation zwischen Holz und Folie zulässt, wird verhindert, dass die Holzkonstruktion zu schnell verrottet bzw. auch Füllmaterial und Wasser seitlich austritt.

Eine Noppenfolie muss befestigt werden, damit sie nicht von der absinkenden Erde hinuntergezogen wird. Sinnvoll ist dabei, die Noppenfolie unter den oberen Rahmen zu schieben und mit diesem zu befestigen.
Im Nutzpflanzenanbau verwendet man als Feuchtigkeitssperre PE-Folien. Der Kunststoff Polyethylen kommt auch in der Lebensmittelverpackung und Trinkwasserversorgung zum Einsatz und ist absolut unbedenklich.
Ideal sind Noppenbahnen, denn diese hinterlüften das Holz, und ihne den direkten Kontakt mit feuchter Erde wird es nicht angegriffen und hält daher länger.

Dieser Beitrag wurde unter Hochbeet Grundlagen, Praktisches veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Feuchtigkeitssperre Noppenfolie

  1. Noppenfolie für Hochbeet sagt:

    Noppenfolie für Hochbeet, neu, nur Verpackung geöffnet aber nicht verwendet.
    0,90 x 6,50 m
    Kontakt bitte nur via Telefon – mails werden nicht beantwortet!
    Privatverkauf – daher keinerlei Garantie. Kein Versand – nur Abholung.

Schreibe einen Kommentar