Hochbeet bei Gefälle

In einem Forum ist folgende Frage aufgetaucht: „Ich möchte mir ein Hochbeet für Kräuter anlegen. Gedacht ist ein rechteeckiges Beet aus Lärchenholz mit 3 Ebenen auf ca. 3m x 0,8 m. Höhe von 30-60 cm wie eine Pyramide. Das Beet soll entlang eines Weges (Pflaster) angelegt werden. Der Wer hat auf die 3m ein Gefälle von ca. 20cm. (…) Spricht etwas dagegen mit Beet dem Gefälle zu folgen oder muss es waagerecht ausgerichtet werden?“

Bei der Anlage von Hochbeeten kommt es auf die Oberfläche der Erde an, denn diese sollte im Wesentlichen in der Waagrechten sein, denn sonst beginnt irgendwann das Regenwasser zu tieferen Ende zu fließen. In diesem Fall sollte man vielleicht mit Trennwänden zwei oder drei Stufen vorsehen, was bei einem Hochbeet für Kräuter ohnehin Sinn macht.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.