Hochbeet für die Männergesundheit in Bad Wörishofen: Goldrute & Co.

Der Kur- und Tourismusbetrieb Bad Wörishofen verkündet am 18. April 2018 nach Sebastian Kneipp: „Wer nicht jeden Tag etwas Zeit für seine Gesundheit aufbringt, muss eines Tages sehr viel Zeit für die Krankheit opfern“. Ein Garten der Männergesundheit in Bad Wörishofen soll dabei Abhilfe schaffen, den in einem Hochbeet wird gezeigt, wie wichtig es ist, sich bewusst Momente für die eigene Gesundheit zu nehmen.

Im Hochbeet wachsen daher Heilkräuter für die Männergesundheit, die in der Urologie Verwendung finden, etwa die Goldrute, deren antibiotische Wirkung bei bakteriellen Infektionen des Harntraktes helfen kann, oder der Kürbis, dessen Samen ebenso wie die Brennnesselwurzelextrakte zur Behandlung der Beschwerden bei gutartiger Prostatavergrößerung angewendet werden.

Weitere Heilpflanzen speziell für Männer sind die Kapuzinerkresse, deren Inhaltsstoffe gegen bestimmte Viren, Bakterien und Hefepilze wirken, der Granatapfel mit seinem positiven Effekt bei Prostatakarzinom und der Rosmarin mit seiner unterstützenden Wirkung auf Kreislauf, Durchblutung und Stoffwechsel.

Die Kräuter entfalten insgesamt ihre Heilkraft im Bereich der Immunstärkung, der Steigerung des sexuellen Verlangens und der sexuellen Leistungsfähigkeit, bei Müdigkeit und Erschöpfung, bei Depressionen, zur Unterstützung der Verdauung, zur Verbesserung der Blutwerte und der Durchblutung, bei Diabetes, zur Verringerung des Prostatakrebsrisikos und zur Behandlung von Harnwegserkrankungen.

Dieser Beitrag wurde unter Ankündigungen, News zum Hochbeet veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar