Mini-Hochbeete – Selbstversorgt auf Balkon und Terrasse

Der Gartenratgeber «Mini-Hochbeete – Selbstversorgt auf Balkon und Terrasse», zeigt, wie man auch auf Balkon und Terrasse auf hohem Niveau gärtnern und dabei viele Vorteile des Hochbeetes nutzen kann. Das Buch eignet sich auch für Anfänger, die sich auf ein paar Quadratmetern als (Stadt-)Gärtner versuchen wollen, aber auch für solche, die sich erstmals an ein (Mini)-Hochbeet wagen, wobei es Tipps auch für Pflanzsäcke, Fässer, alte Wein- oder sogenannte Bäckerkisten gibt.
Die speziellen Kastenbeete sind nicht nur ein attraktiver Blickfang für Balkon und Terrasse, sondern sorgen auch für eine optimale Ausnutzung der Fläche. Das Mini-Hochbeet ist eine kleine Intensivkultur, denn man kann auf derselben Grundfläche mehr und häufiger ernten als mit mehreren Einzelgefäßen, und das bequem und rückenschonend! In dem Ratgeber von Joachim Mayer finden sich Pflegetipps, Pflanzenportraits geeigneter Arten und Sorten und speziell auf die kleine Fläche angepasste Pflanzvorschläge, etwa für ein Bauerngärtchen oder ein mediterranes Hochbeet, die nicht nur eine reiche Ernte garantieren, sondern auch optisch ansprechend sind. Dazu gibt es eine kostenlose App, die interessante und nützliche Zusatzinformationen bietet.

Dieser Beitrag wurde unter Gartenliteratur, News zum Hochbeet veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Mini-Hochbeete – Selbstversorgt auf Balkon und Terrasse

  1. Angebot: Hochbeet ideal für Balkon durch schmale Bauart sagt:

    Hochbeet ideal für Balkon durch schmale Bauart
    Abmessungen aussen: 775 mm Länge, 820 mm Höhe, 285 mm Breite
    Abmessungen innen: 720 mm Länge, 230 mm Breite, 220 mm Tiefe
    Material: 3 Schichtplatten weiss grundiert
    Inklusive 3 Töpfe aus Kunststoff mit Untersetzer
    Abholbereit innert 10 Arbeitstagen
    Komplett fertig

  2. Bequemer sagt:

    Man liest auch: Ein Hochbeet ist „Gärtnern für Bequeme“ und weiter: „Ein Hochbeet ist eine gute Möglichkeit, auf körperlich bequeme Art zu gärtnern. Die Anlage setzt aber etwas Aufwand voraus. Es gibt natürlich fertige Hochbeete zu kaufen, die man einfach nur aufstellen muss. In diesem Fall ist man an eine feste Größe gebunden. Theoretisch kann man ein Hochbeet unendlich lang bauen, die Breite sollte 1,5 Meter nicht überschreiten. Dazu ist Voraussetzung, dass man von beiden Seiten an das Beet herantreten kann. Ist ein Beet nur von einer Seite nutzbar, muss man es entsprechend schmaler bauen. Am besten testet man die Breite, indem man schaut, wie weit die Arme eben reichen. Die Höhe sollte 80 Zentimeter nicht überschreiten, es sei denn, die Personen sind besonders groß gewachsen. Man muss immer daran denken, dass auch die Pflanzen noch eine Wuchshöhe erreichen.“

Schreibe einen Kommentar