Gesund älter werden mit Hochbeet

In Wien am Spittelberg ermöglicht der Verein “Zum heiligen Vinzenz” einen Treffpunkt für Nachbarn, die miteinander garteln wollen. Gefördert wird das Projekt durch die Wiener Gesundheitsförderung im Rahmen des Programms “Gesund älter werden”, denn man hat sich gedacht, dass bei einem Urban Gardening-Projekt Leute und Nachbarn aufeinander treffen, die am Spittelberg wohnen. Dabei kommen die Menschen nicht nur an die frische Luft, sondern treten auch miteinander in Kontakt, wobei die Fein- und Grobmotorik gestärkt wird und dadurch man der Vereinsamung entgegen wirkt. Gleichzeitig wird für ein besseres Klima am Neubau gesorgt, denn die Begrünung führt zu einer natürlichen Abkühlung im Spittelberg-Grätzel. Ende September wird ein gemeinsames Hochbeet aufgebaut und bepflanzt, wobei man vor allem Pensionisten im Alter von 60 bis 75 Jahren anspricht. Mitmachen kann aber jeder.

Los geht es am 27. September 2019 ab 16 Uhr , wo es für vier Stunden einen Workshop rund um den Aufbau eines Hochbeets inklusive handwerkliche Anleitung geben wird. Am 28. September wird das Hochbeet ab 14 Uhr geschichtet, also winterharte Pflanzen gesetzt. Die Teilnahme ist kostenlos, es wird jedoch unter kraeuterbeetespittelberg@googlemail.com um Anmeldung gebeten. Abgesehen von hübschen Pflanzen sollen auch gesunde Lebensmittel angebaut werden.

Dieser Beitrag wurde unter Ankündigungen, Soziales veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar