Menu
Kategorien
Hochbeet-Diebe
23. Mai 2019 Katastrophen

Die Sächsische Zeitung vom 27. April 2020 berichtet: Mitten in der Johannstadt in Dresden wächst Gemüse, denn der Bönischgarten ist ein Ort ohne Zäune. So kann man Gärtnern zwischen Hochhäusern. Auch die Kinder lieben den Platz, denn neben den Hochbeeten sind aus den Paletten sind auch Sitzbänke und ein Tisch vorhansen. Im Bürgergarten treffen sich Menschen verschiedener Herkunft, denn ein Mann aus Syrien kümmert sich ganz engagiert um die Reparatur der Hochbeete und Bänke und habe immer ein Auge auf die kleine Anlage hat,denn er wohnt gleich nebenan. Allerdings: Dort, wo es keinen Zäune gibt, sind Langfinger nicht weit. Besonders für die Kinder ist es frustrierend, wenn sie den ganzen Sommer alles pflegen und gießen, und dann werden die Früchte von Fremden weggeschnappt. Um die mühevoll gezüchtete Ernte zu schützen, soll der Bönischgarten später Teil des neuen Bürgerhauses sein, das direkt daneben gebaut wird.


Die Märkische Allgemeine vom 23. Mai 2019 meldet: In Rathenow haben unbekannte Täter zweimal hintereinander zur Nachtzeit die drei Hochbeete hinter dem Seniorenpflegezentrum am Rathenower Fontanepark leergeräumt. Sie sind im vergangenen Jahr angelegt worden, damit die Bewohner zusammen mit Pflegekräften dort ein bisschen Gemüse aufziehen können. Das ist Bestandteil der Beschäftigungstherapie. Hochbeete wurden gewählt, damit auch Heimbewohner im Rollstuhl daran arbeiten können. In der ebenfalls neu geschaffenen Therapieküche des Pflegezentrums bereiten die Bewohner dann die selbst gezogenen Früchte zu und verzehren sie gemeinsam. Dieser Traum ist jetzt erst einmal kurzfristig ausgeträumt.

In der Nacht nach dem 12. Mai 2019, einem Sonntag, sind die drei Beete das erste Mal leer geräumt worden. Kurz vorher war es gerade erst bestückt worden mit jungen Pflanzen für Tomaten, Erdbeeren und Paprika. Lediglich zwei Tomatenpflanzen waren noch da, vermutlich weil sie nicht mehr in die Transportbehälter der Diebe passten. Niemand hat vom Tathergang etwas mitbekommen. Pflegekräfte und Heimbewohner haben die Beete wieder neu bepflanzt. Dann der Schock: In der Nacht nach dem 19. Mai 2019, wieder ein Sonntag, sind die Beete zum zweiten Mal leer geräumt worden. Dabei hatten in den Nächten mehrere Bewohner, deren Fenster zu den Beeten zeigen, innen Wache gehalten.

Siehe auch Diebe im Hochbeet!

Schreibe einen Kommentar

Du musst eingeloggt um einen Kommentar zu hinterlassen.

*