Hochbeete als Gräberfelder auf alten Familiengruften

Die was vom 16. Jänner 2020 berichtet unter dem Titel “Seminargruppe besichtigt Evangelischen Friedhof Oehde”, dass zu einer zukunftsweisenden Gestaltung des Friedhofs sich das Friedhofsteam an der Initiative „Evangelischer Friedhof – Ort der Hoffnung“ – beteiligt. Dabei ist es eine besondere Herausforderung, moderne Grabfelder in der alten Friedhofsstruktur einzubinden. Man setzt deshalb auch aus ökologischen auf naturnahe Gräber. Die Gräberfelder sind als Hochbeet auf alten Familiengruften angelegt, d. h., die Angehörigen müssen sich hier bei der Pflege der Gräber nicht mehr so weit nach unten bücken, was sehr geschätzt wird.

Dieser Beitrag wurde unter Originelles, Spezielles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar