Staudenhochbeet für Wildbienen

Der Herbst ist die ideale Zeit, um ein Staudenbeet anzulegen, denn ein reich gedecktes Blütenbuffet kommt den Menschen selbst direkt zugute, denn Wildbienen zählen zu den fleißigsten Bestäubern im Garten und sorgen so für eine reiche Obst- und Gemüseernte. Werden nämlich gezielt Nahrungspflanzen und Nistplätze für spezialisierte Arten angeboten, können selbst im städtischen Gebiet bis zu 100 der fast 700 in Österreich heimischen Wildbienenarten in den Garten gelockt werden. Manche Wildbienenarten sammeln den Pollen für ihren Nachwuchs von einer einzigen Pflanzenart und sind damit auf deren Vorkommen angewiesen. Man kann auch auf begrenztem Raum ein kleines Paradies für Wildbienen schaffen, wobei für ein Standardhochbeet von 120 cm x 80 cm  20 Stauden gleichmäßig verteilt gesetzt werden können. Empfehlenswerte Pflanzen:

  • Echter Himmelsschlüssel (Primula veris),
  • Gewöhnliche Akelei (Aquilegia vulgaris),
  • Wundklee (Anthyllis vulneraria),
  • Wiesen-Salbei (Salvia pratensis),
  • Färber-Ginster (Genista tinctoria),
  • Steppen-Salbei (Salvia nemorosa),
  • Pfirsichblättrige Glockenblume (Campanula persicifolia),
  • Echter Dost (Origanum vulgare),
  • Echtes Johanniskraut (Hypericum perforatum),
  • Gewöhnliches Leinkraut (Linaria vulgaris),
  • Blutroter Storchschnabel (Geranium sanguineum)
  • Bergaster (Aster amellus)

Quelle

https://www.tips.at/nachrichten/gmuend/leben/480426-staudentraum-fuer-fleissige-bienchen-und-samtige-brummer (19-09-13)

Dieser Beitrag wurde unter Hochbeet Tipps, Praktisches, Spezielles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar