Prüfungsaufgabe „Hochbeet“

Bei der Suche nach Informationen zu Hochbeeten wird man auch bei Prüfungsaufgaben für Geometrie fündig. Im Modul Geometrie des SINUS.NRW 2012 findet man folgende Aufgaben:

Beim Aufgabenprofil „Hochbeet“ geht es um verschiedene Flächenberechnungen und Volumenberechnungen am Dreiecks- bzw. Sechseckprisma beim Bau eines Hochbeetes. Da heißt die Aufgabenstellung: Sina und ihre Mutter wollen im Garten ein Hochbeet anlegen. „Viereckig ist langweilig“ sagt Sina und schlägt eine dreieckige Grundfläche vor. Sinas Mutter findet im Internet den Plan für ein sechseckiges Hochbeet. Im Baumarkt gibt es geeignete Bretter in der Länge von 1,5 m. Als angenehme Arbeitshöhe gilt 0,8 m. Sie brauchen außerdem:

  • Teichfolie, die als Schutz innen an die Holzwand geschlagen wird
  • Drahtgeflecht (Karnickeldraht) für die Grundfläche gegen Wühlmäuse – groben Strauchschnitt, groben Kompost, Humuserde
  • Schrauben, Nägel etc.

Aufgaben:

  • Berechne das Volumen von Sinas Modell und von dem Modell ihrer Mutter. Die Humusschicht im Beet sollte etwa 50 cm hoch sein. Vergleiche die Kosten für die Humuserde, wenn ein 80 Liter-Sack 7,99 € im Gartenmarkt kostet.
  • Vergleiche die beiden Vorschläge in Hinblick auf Optik, Größe der Beetfläche, benötigte Materialien, anfallende Kosten. Wenn du entscheiden müsstest, für welches Beet würdest du dich entscheiden?
  • Berechne wie viel m² Teichfolie Sina benötigt, um die Innenfläche des Hochbeets zu verkleiden.
  • Den Holzbausatz für das sechseckige Beet kann die Mutter als Bausatz bestellen. Braucht sie mehr Teichfolie als Sina?

Download: Blütenaufgabe „Hochbeet“

Und die Lösungen gibt es auch gleich dazu: Aufgabenprofil „Hochbeet“

 

Dieser Beitrag wurde unter Kurioses veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar