Schnecken-Angriff aufs Hochbeet

Das Problem der Schneckenplage betrifft auch Hochbeete auf der Terrasse und dem Balkon, denn Schneckeneier werde oft mit Erde eingeschleppt. Bei der Befüllung von Hochbeeten mit eigenem Kompost besteht oft die Gefahr, dass Schneckeneier bereits in der Erde abgelagert wurden und selbst bei Pflanzensetzlingen aus der Gärtnerei kann es vorkommen, dass in Wurzelballen Schneckeneier enthalten sind.

Hilfreich ist, dass Schnecken eine Aversion gegen jegliche Form von verzinktem Metall haben. Kommt eine Schnecke mit Metall in Berührung, löst der feuchte Schneckenkörper eine Art Oxidation aus und die entstehende Reizung zwingt eine Schnecke umgehend zum Rückzug auf. Eine Armada, wie sie offene Gemüse und Blumenbeete oft überfallen, sind bei einem Hochbeet weitgehend ausgeschlossen. Generell wirkt aber eine Kombination mehrerer Methoden am besten, d. h., am morgens gießen, damit die nachtaktiven Schnecken die Feuchtigkeit nicht mehr zur Nahrungssuche nutzen können. Manche Nützlinge zum Vertilgen sind übrigens Vogelarten wie Amseln, Stare und Elstern.

Schmackhafte Schnecken

Unter diesem Titel postet Stefanie Präsent in ihrem sehr nahrhaften Weblog „Zaubertorte“ das Bild eines Schneckenüberfalls auf ein Hochbeet

schneckenangriff[Foto: Stefanie Präsent]

und berichtet, dass bitterbösen Schnecken den mühevoll gezogenen Salat (sechs Salatköpfe!) im Hochbeet ihres Nachbarn über Nacht verspeist haben. Zum Trost verfertigte Stefanie eine gelungene Schokoladen-Torte – denn das macht bekanntlich glücklich, siehe dazu die Wirkung von Schokolade auf die Psyche!

Weitere Fotos des Hochbeets finden sich hier: http://www.zaubertorte.at/news/schnecken-angriff-aufs-hochbeet/

Gottseidank gibt es auf unserer Terrasse keine Schnecken! Dafür aber jede Menge von Raben, die junge Pflänzchen attackieren und auf alles hinhacken, was ihnen unter die Schnäbel kommt!

Dieser Beitrag wurde unter Hochbeet Tipps & Tricks, Kreativität veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Schnecken-Angriff aufs Hochbeet

  1. Schneckenbefall sagt:

    Speziell für das Hochbeet-Konzept wurden die beiden Artikel Bio Holzhackschnitzel und Bio Komposterde entwickelt und ergänzen somit das Sortiment, um die bereits erfolgreich eingeführte Bio Hochbeeterde. Als Innovation rundet der Erdbeer- und Gemüsemulch das Konzept ab. Dieser besteht aus Miscanthus (Elefantengras) und eignet sich hervorragend zur dekorativen Abdeckung von Beeten. Er schützt die Ernte vor Schneckenbefall und Obstfäule.

Schreibe einen Kommentar