Kids an die Knolle auch 2020

Auch 2020 haben sich mehr als 230 Grund- und Sekundarschulen aus Rheinland-Pfalz  bereits bei „Kids an die Knolle“ angemeldet. Interessierte Lehrer und Schüler, die in diesem Frühjahr noch beim landesweiten Schulgartenprojekt „Kids an die Knolle“ mitmachen möchten, müssen jetzt schnell sein. Der Countdown für den Anmeldeschluss am 17. Februar läuft an!

Nach der Anmeldung erhalten alle Teilnehmerschulen kostenlos Pflanzkartoffeln und begleitendes Lehr- und Lernmaterial zur Verfügung gestellt, das sich vielfältig einsetzen lässt. Damit das Thema gesunde Ernährung Schülern im Alter von sechs bis zwölf Jahren Spaß macht und ihr Wissen darüber wortwörtlich in den Köpfen wächst, wird die Kartoffel fächerübergreifend zum Unterrichtsthema gemacht. Angefangen vom Auspflanzen über die Pflege und Ernte bis zur Verarbeitung in der Küche entdecken Schüler neue Lernorte und können viele praktische Erfahrungen sammeln.

Für Schulen ohne klassischen Schulgarten gibt es 20 kostenlose Hochbeete zu gewinnen

Für Schulen ohne eigenen Schulgarten gibt es insgesamt 20 hochwertige Hochbeet-Bausätze aus Holz zu gewinnen, die die Erzeugergemeinschaft „Pfälzer Grumbeere“ mit Unterstützung der Hornbach Baumarkt AG verlost. Zusätzlicher Bestandteil von „Kids an die Knolle“ ist ein Posterwettbewerb. Alle Teilnehmer können ihre Erlebnisse und den Projekterfolg dokumentieren. Für die besten drei Plakate gibt es – neben einer Hofführung mit Busfahrt zu einem „Grumbeer-Erzeuger“ als Hauptpreis – 300 beziehungsweise 150 Euro für die Klassenkasse zu gewinnen.

Die Knolle“ wird seit 2011 in Rheinland-Pfalz vom DKHV in Kooperation mit der Erzeugergemeinschaft „Pfälzer Grumbeere“ durchgeführt. Das Schulgartenprojekt wird vom rheinland-pfälzischen Bildungs-, Wirtschafts- und Umweltministerium aktiv unterstützt. Seit 2018 ist die Hornbach Baumarkt AG Förderpartner für die Hochbeet-Verlosungen.  Schulen, die teilnehmen möchten, müssen dies ab sofort online unter www.kidsandieknolle.dkhv.org tun. Bewerbungen für die Hochbeete und Anmeldeunterlagen für den Posterwettbewerb erhalten sie bei der Erzeuger-gemeinschaft „Pfälzer Grumbeere“ (Telefon: 06321 92747-0, E-Mail: info@pfaelzer-grumbeere.de).

Weitere Informationen sowie Pressebilder rund um das Thema „Pfälzer Grumbeere“ sind erhältlich unter: www.pfaelzer-grumbeere.de sowie unter www.facebook.com/PfaelzerGrumbeere.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Soziales veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar