Menu
Kategorien
Kids an die Knolle: Pfälzer Grumbeere
18. April 2019 Ankündigungen

Mit großer Begeisterung pflanzten am 17. April 2019 die Erstklässler der Grundschule Mörsch gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin die ersten Pfälzer Grumbeeren in das Hochbeet ein, denn für 359 Grund- und Sekundarschulen aus ganz Rheinland-Pfalz erfolgte offiziell der Startschuss für „Kids an die Knolle“. Bei diesem landesweiten Schulgartenprojekt praxisnahes Lernen auf dem Stundenplan, denn angefangen vom Auspflanzen über die Pflege und Ernte bis zur Verarbeitung in der Küche wird wichtiges Basiswissen vermittelt. Damit wird das Thema gesunde Ernährung Schülern im Alter von sechs bis zwölf Jahren mittels Kartoffelanbau im Schulgarten oder Hochbeet fächerübergreifend zum Unterrichtsthema gemacht. Als Vorschuss für einen möglichst großen Lern- und Ernteertrag erhalten alle Teilnehmerschulen kostenlos Pflanzkartoffeln und begleitendes Unterrichtsmaterial. Damit auch Schulen ohne klassischen Schulgarten teilnehmen können, wurden bei „Kids an die Knolle“ in Kooperation mit der Landeszentrale für Umweltaufklärung in Rheinland-Pfalz und der Hornbach Baumarkt AG in diesem Anbaujahr zwanzig kostenlose Hochbeet-Bausätze verlost. Die hochwertigen, aus Holz gefertigten, Hochbeete können über viele Jahre für den Anbau von Kartoffeln und anderen Kulturen genutzt werden.

Seit 2011 steht „Kids an die Knolle“ im Mittelpunkt weiterer, vielfältiger Aktivitäten, denn so finden an vielen Grund- und Sekundarschulen Projektwochen statt und es werden Erntefeste gefeiert. Vereinzelt wird „Kids an die Knolle“ auch schon im Vorschulbereich sowie an Förderschulen eingesetzt. Bundesweit wurde das Projekt 2017 auf der Bildungsmesse didacta in Stuttgart von IN FORM ausgezeichnet.

Quelle

https://www.fruchtportal.de/artikel/pflzer-grumbeere-offizieller-start-mit-rekordbeteiligung-bei-kids-an-die-knolle/038399 (19-04-17)

"3" Comments
  1. Rhein-Pfalz-Kreis

    Dass das erste Anbaujahr bei „Kids an die Knolle“ an der Grundschule Mörsch besonders ereignisreich verlief und mit Sicherheit eine Fortsetzung im kommenden Frühjahr erfährt, dafür sorgte auch Kartoffelerzeuger Hugo Seber vor Ort. Petra Weis, Schulleiterin der Grundschule Mörsch erklärte: „Parallel zu den vielen Erfahrungen rund um das eigene Hochbeet war die Klasse zu einem Feld- und Hofbesuch und konnte dabei sehen, wie die Profis auf dem Acker arbeiten!“
    Mehr als 2,7 Tonnen Pflanzkartoffeln bescheren „Kids an die Knolle“ gewichtige Lernerfolge!
    Zum Projektstart im April dieses Jahres hatten alle 359 Teilnehmerschulen kostenlos 2,7 Tonnen Pflanzkartoffeln und begleitendes Unterrichtsmaterial erhalten. Hartmut Magin, Vorsitzender der Erzeugergemeinschaft „Pfälzer Grumbeere“, sagte: „Mit einer landesweiten Schulgarten-Ernte von über 20 Tonnen machen Schüler, Lehrer und Partner ,Kids an die Knolle‘ zu einem echten Erfolgsprojekt, das für einen hohen Praxiswert steht und darüber hinaus für gewichtige Lern- und Ernteerträge sorgt!“
    Verlosung von 20 Hochbeeten und Einkaufsgutscheinen erweist sich als wichtiger Zusatz!
    Damit in diesem Anbaujahr auch Schulen ohne klassischen Schulgarten teilnehmen konnten, wurden bei „Kids an die Knolle“ kostenlose Hochbeet-Bausätze verlost. Mit Unterstützung der „Landeszentrale für Umweltaufklärung Rheinland-Pfalz“ sowie der Hornbach Baumarkt AG erhielten – neben der Grundschule Mörsch – noch 19 weitere Schulen mehrjährig nutzbare Hochbeete für den Projektunterricht auf kleinem Raum! Da viele Schulen im Land meist nur wenig Budget für Zubehör wie Erde oder Handspaten haben, wurden – ergänzend zur Bau- und Pflanzanleitung für die Hochbeete – auch „Hornbach-Einkaufsgutscheine“ in einem Gesamtwert von 3.000 Euro verlost.
    Noch bis zum 31. Oktober winkt eine zusätzliche Gewinnchance für alle Teilnehmerschulen im Land
    Als besonderen Anreiz für alle Teilnehmer bei „Kids an die Knolle“ veranstaltet die Erzeuger-gemeinschaft „Pfälzer Grumbeere“ einen Poster-Malwettbewerb. Die besten drei Plakate werden ausgezeichnet. Die Gewinner des 1. Platzes dürfen sich über 500 Euro für ihre Klassenkasse freuen. Die Gewinner des 2. und 3. Platzes erhalten jeweils eine Busfahrt zu einem „Grumbeer-Erzeuger“ mit exklusiver Hofführung und einem gemeinsamen Picknick. Alle Einsendungen, die bis zum 31. Oktober bei der Geschäftsstelle der Erzeugergemeinschaft „Pfälzer Grumbeere“ (Martin-Luther-Straße 69, 67433 Neustadt) eingehen, nehmen an der offiziellen Ziehung teil.

  2. Pfälzer Grumbeere

    Offizieller Ernteabschluss des Schulgartenprojekts „Kids an die Knolle”
    16 Zweitklässler der Grundschule Mörsch bekamen prominente Unterstützung: Bei der Kartoffelernte im Hochbeet der Schule packte Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner tatkräftig mit an, teilte die Erzeugergemeinschaft „Pfälzer Grumbeere“ mit. Nach dem Wiegen der Ernte, die mit 8,2 kg für das Hochbeet mehr als gewichtig ausfiel, sagte Julia Klöckner: „,Kids an die Knolle‘ ist ein tolles Projekt. Denn Schulgärten sind wichtige Lernorte. Kindern wird hier frühzeitig vermittelt, wo Obst und Gemüse herkommen und wie wichtig eine ausgewogene Ernährung für ein gesundes Leben ist. Auch lernen sie, wie viel Arbeit und wertvolle Ressourcen in der Erzeugung unserer Lebensmittel stecken. Dieses Wissen schafft Wertschätzung und Achtsamkeit und ist somit ein Beitrag zur Vermeidung von Lebensmittelverschwendung.“

  3. Mannheimer Morgen …

    … am 20. April 2019, dass Kinder Kartoffeln einbuddeln, wobei die Klasse 1 b der Grundschule Frankenthal-Mörsch mit Feuereifer bei der Sache ist und vor dem Hochbeet der Andrang riesengroß ist. “Aus einer einzigen Mutterknolle kann man zehn bis 15 neue Kartoffeln machen, das ist echt toll, oder?“, fragt Philipp und schiebt sorgfältig Erde über eine schrumpelige Pflanzkartoffel. „Das gibt ziemlich viel leckeren Püree“, überschlägt er genießerisch den möglichen Ertrag seiner Arbeit. „Ich hoffe, dass ihr eure Knollen gut pflegt, regelmäßig gießt und Unkraut jätet“, sagt Hartmut Magin, Vorsitzender der Erzeugergemeinschaft „Pfälzer Grumbeere“, die den praxisnahen Unterricht organisiert.

Schreibe einen Kommentar

Du musst eingeloggt um einen Kommentar zu hinterlassen.

*