Zum Inhalt springen

Blütenpflanzen im Hochbeet, die Bienen bevorzugen

Katzenminze trägt ihre Blüten von Juli bis August in weiß, blau oder violett. Bienen mögen die auch Katzenmelisse genannte, mehrjährige Pflanze, die einen sonnigen Standort und lockeren Boden liebt. Aussäen könnt ihr sie ab April bis August. Achtung: Minze ist recht hartnäckig!

Der Rosmarin lockt zahlreiche Insekten, allen voran Bienen an. Er kann je nach Standort bis zu zwei Meter hoch werden und lässt sich überwintern. Er verträgt viel Sonne und sucht einen warmen Standort.

Thymian eignet sich gut für das Hochbeet. Seine rosa, weißen oder violetten Blüten locken viele Insekten an und duften herrlich. Thymian gehört unbedingt in jede bienenfreundliche Wiese.

Lavendel ist ein Paradies für Bienen. Seine stark duftenden Blüten ziehen Bienen magisch an. Vor allem bei Echtem Lavendel finden Bienen viel Nektar. Lavendel blüht auch noch, wenn andere bienenfreundliche Pflanzen schon verblüht sind.

Die Margerite bietet zahlreichen Insekten Nektar, sie sind recht robust und sehr pflegeleicht, mögen eher Halbschatten mit wenig Wind. Im Mai ist die ideale Pflanzzeit für die Margerite.

Ringelblumen können von März bis August gesät werden. Ihre Blütezeit beginnt im Mai und sorgt für viele Bienen auf dem Balkon oder der Terrasse.

Die Malve ist die Königin unter den bienenfreundlichen Pflanzen. Sie blühen meist ab Juli

Die Sonnenblume ist eine einzige Bienenweide, an der eine Biene stundenlang verweilen und Nektar sammeln kann. Entweder sät ihr sie ab jetzt im Garten oder Topf aus oder kauft euch ab Juli fertige Blütenpflanzen im Gartencenter.

Die Phazelie heißt auch Bienenfreund und lockt viele Wildbienen an. Die einjährige Pflanze kann bis Juli ausgesät werden und trägt ihre Blüten sogar bis in den Oktober hinein.

Quelle: https://www.familie.de/familienleben/wohnen-leben/9-pflanzen-fuer-balkon-und-garten-die-sehr-bienenfreundlich-sind/ (22-06-09)




Schreibe einen Kommentar