Brennesseln ins Hochbeet

Im Projekt “www wub” – diese Abkürzung steht für “Wir wollen wieder Weißdorn und Brennnessel zurück” – wollen LehrerInnen und SchülerInnen des Thomas-Mann-Gymnasium ein Zeichen gegen Insekten- und Pflanzensterben setzen.

Brennnesseln sind eine Nahrungsquelle für mindestens siebzig Insektenarten, und für über hundert sind sie ein wichtiger Lebensraum. Deshalb ist die Pflanze sehr wichtig für das Überleben der Insekten. Doch Brennnesseln dienen nicht nur den Insekten als Nahrung, auch die Menschen profitieren stark von dieser Pflanze, die oft als Unkraut bezeichnet und deshalb aus dem Garten entfernt werden, obwohl die Brennnessel auch eine großartige Heilpflanze ist. Die SchülerInnen bringen die zu unrecht stiefmütterlich behandelten Pflanzen direkt zum Hochbeet, in das sie gepflanzt, gegossen und gepflegt werden.

Siehe auch Hochbeet für Bienen.

Quelle

https://www.wochenanzeiger-muenchen.de/forstenried-fuerstenried/wie-die-brennnessel-ins-hochbeet-kam,116176.html (19-05-09)

Dieser Beitrag wurde unter Ankündigungen, Originelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar