Zum Inhalt springen

Welcher Boden ist in meinem Hochbeet?

Die Bodenbeschaffenheit im Hochbeet entscheidet darüber, welche Pflanzen gedeihen und welche eher nicht. Da hilft eine Fühlprobe mit Fingerkuppen, denn die verrät die Bodenart!

Ob es sich um sandigen, lehmigen oder verdichteten tonartigen Boden handelt, können Hochbeetbesitzer mit einer Fühlprobe ermitteln: Sandiger Boden zeigt zwischen Daumen und Zeigefinger zerrieben eine sehr körnige Struktur. Eine Kugel zu formen ist nicht möglich, anders als mit schwerem Tonboden, der sich zudem klebrig anfühlt. Mittlerer Lehmboden befinde sich zwischen diesen Extremen.




Schreibe einen Kommentar