Zum Inhalt springen

Das Hochbeet am Balkon

Ein Hochbeet am Balkon erfordert ein wenig mehr Planung als ein Hochbeet in einem Garten, schließlich steht nur begrenzt Platz zur Verfügung und auch das Gewicht spielt bei einem Hochbeet am Balkon eine Rolle.

Zuerst sollte man sich einen Überblick über den verfügbaren Platz auf dem Balkon verschaffen, welche Bedingungen dort herrschen, wieviel Sonne, Wind und Regen wird das Hochbeet abbekommen. Doch nicht nur der vorhandene Platz bestimmt, ob man ein großes oder doch kleineres Hochbeet anlegen kannst, auch das Gewicht des Hochbeets musst man angesichts der Traglast eines Balkons berücksichtigen. Moderne Balkone können etwa dreihundert Kilogramm Gewicht pro Quadratmeter tragen, wobei man auf jeden Fall bei der Hausverwaltung nachfragen sollte. Ein großes Hochbeet kann mehrere hundert Liter Erde und anderes Füllmaterial fassen und entsprechend schwer wiegen.

Beim Material des Hochbeets hat man die Wahl: Holz hat einen natürlichen Look und ist ein nachwachsender Rohstoff. Empfehlenswert ist regionales Holz für den Außenbereich, wie etwa Robinienholz. Ein Hochbeet aus Holz wiegt allerdings mehr und bedarf auch etwas mehr Pflege, da es verwittert. Ein Hochbeet aus Metall ist leichter und da es meist aus verzinktem Stahlblech besteht, rostet es nicht und ist somit witterungsbeständig. Ein Hochbeet aus Metall heizt sich jedoch in der Sonne stärker auf, wodurch man unter Umständen mehr bewässern muss.




Schreibe einen Kommentar