Gemüsearten für das Frühjahr

Radieschen sind die Klassiker unter den Frühgemüsen, denn sie brauchen im Freien nur sechs Wochen, bis sie groß genug zum Essen sind. Radieschen werden ausgesät.

Kohlrabi vertragen sich ganz wunderbar mit Radieschen und Salat und können das ganze Jahr über gesät werden.

Mairübchen heißen Mairübchen, weil sie schon im Mai geerntet werden können. Schon sechs bis acht Wochen nach der Aussaat sind die Rübchen reif. Mairübchen werden direkt ins Beet gesät – entweder in Reihe oder breitwürfig.

Spinat schmeckt im Salat, als Pesto, in Soßen, Füllungen und als Gemüse. Auf dem Beet ist er unkompliziert, denn er gedeiht in Mischkultur mit fast allen anderen Kulturen, nur Karotten mag er nicht. Spinat kann laufend geerntet werden, und zwar einzelne Blätter für den Salat oder die ganze Pflanze für Gemüsebeilagen und Füllungen.




Schreibe einen Kommentar