Wurmkiste für das Hochbeet

  • von

Eine Wurmkiste bildet den Kreislauf der Natur nach und ermöglicht Kompostieren auf der Terrasse oder auf dem Balkon. Kompostwürmer und Mikroorganismen zerlegen deine Bioabfälle in ihre Grundsubstanzen und bereiten Nährstoffe so auf, dass man sie für seine Pflanzen im Hochbeet verwenden kann. Wurmkisten wurden vorrangig für Wohnungen in der Stadt entworfen, wo es keine Möglichkeit gibt, Biomüll sinnvoll zu verwerten.

Wurmkisten sind eine Art Düngerfabrik, die ganz natürlichen Dünger produziert, wobei die Mitarbeiter, die jeden Tag auf Hochtouren arbeiten, Kompostwürmer sind. Man darf sie nicht mit Regenwürmern verwechseln, denn sie sind zwar mit ihnen verwandt, jedoch kleiner, haben eine rötliche Farbe und lieben Bioabfälle über alles. Der Kompostwurm erzeugt aus Küchen- und Gartenabfällen fruchtbarsten Wurmhumus. Wurmkompost ist ein natürlicher und nährstoffreicher Dünger, also perfekt, um Pflanzen im Hochbeet zu versorgen.

Der Pflegeaufwand ist eher gering, und wer nun denkt, dass die Kiste stinkt, täuscht sich gewaltig, denn das funktioniert geruchlos, braucht nur wenig Platz und den ersten Dünger gibt es bereits nach fünf Monaten. Wurmhumus verfügt über die Eigenschaft Wasser gut zu speichern und enthält eine Vielzahl von Mikroorganismen, die sich positiv auf das Pflanzenwachstum und die Pflanzengesundheit auswirken. Im Gegensatz zu Flüssigdüngern ist ein Überdüngen mit Wurmhumus nicht möglich. So entstehen in einer Wurmkiste aus 50 bis 100 Litern Biomüll etwa 10 – 15 Liter Wurmkompost.

In einer Wurmkiste befinden sich zwei Kammern, die durch ein Gitter voneinander getrennt sind, wobei eine dieser Kammern mit organischen Abfällen gefüllt wird. Über diese freuen sich die dort lebenden Kompostwürmer, aus dem sie nahrhaften Wurmhumus produzieren. Nach einigen Wochen werden die Würmer mit dem für sie köstlichem Bioabfall in die benachbarte Kammer gelockt, so dass der wertvolle, nährstoffreiche Dünger aus der Startkammer geerntet werden kann. Dieser kann dann im Hochbeet zum Einsatz kommen.

kompostwuermer

Weitere Seiten zum Thema

Schreibe einen Kommentar