Marihuana im Hochbeet

Die Berliner Morgenpost vom 11. Juli 2019 berichtet, dass die Polizei in Berlin Marihuana-Pflanzen an Parklets gefunden hat. Unbekannte hatten in einem Hochbeet an den Parklets an der Bergmannstraße in Kreuzberg Marihuana gepflanzt, Die Pflanzen wurden entfernt, wie die Polizei am Mittwoch beim Kurznachrichtendienst Twitter mitteilte.

Dazu schrieben die Beamten: „Wenn jemand einen auf Hobby-Gärtner macht & die Parklets in der Bergmannstraße als Hochbeete für illegales Urban-Gardening missbraucht, werden unsere Kollegen vom A52 zum amtlichen Erntehelfer. Sind die Dinger nicht auch so schon breit genug?“

Übrigens war um die Parklets, die Teil der Begegnungszone Bergmannstraße sind, seit Monaten erbittert gestritten worden, da die voraussichtlichen Gesamtkosten des Verkehrsberuhigungskonzepts bei 1.676.500 Euro liegen.

Veröffentlicht unter Kurioses, Spezielles | Hinterlasse einen Kommentar

Abstimmung über ein Hochbeet auf dem Bahnhof Wil (Schweiz)

Eine Schweizer Gazette berichtet am 11. Juli 2019, dass die SBB bemüht ist, den Wiler Bahnhof attraktiver zu machen, weshalb die Bevölkerung im April Samen in ein Hochbeet pflanzen konnte. Die Hochbeet-Aktion ist an verschiedenen Schweizer Bahnhöfen lanciert worden, so auch in St. Gallen und Wil. Die Idee dahinter: Der Bahnhof soll zum Blühen gebracht werden. Am 24. April konnten deshalb Bahnhofsbenutzer beim Gleis 1 Pflanzensamen säen, damit später eine prächtige Blumenwiese bestaunt werden kann. Mittlerweile gedeiht das Hochbeet, aber bereichert es auch wirklich den Wiler Bahnhof?

Link zur Abstimmung: https://hallowil.ch/ihre-meinung-ist-gefragt-wertet-dieses-hochbeet-den-bahnhof-wil-auf.html

Veröffentlicht unter Kurioses, Spezielles | 1 Kommentar

Digitale Hochbeete

Der Studentenrat der FSU Jena berichtet am 8. Juli 2019, dass das Umweltreferat in der letzten Woche gemeinsam mit dem Botanischen Garten im Rahmen der Aktionswochen „Garten findet Stadt – Grüne Vielfalt erleben, verstehen, machen“ zwei Hochbeete auf dem Unigelände aufgestellt hat. Die Hochbeete sind für alle, die Lust haben zu Gärtnern, zu Gießen oder sich über Grün auf dem Campus freuen.

Bei den Hochbeeten gibt es je eine Gießkanne vor Ort, den Code zur Nutzung der Gießkanne findet ihr auf der an den Hochbeeten hängenden Anleitung (nebst weiteren Hinweisen zum Gärtnern 🙂 ) – Immer, wenn ihr gegossen habt, macht bitte in dem Kalender am Hochbeet ein Häkchen in die entsprechende Woche, damit man sehen kann, wie oft sie schon bewässert worden ist. Um die Möglichkeit zu haben, nachvollziehen zu können, dass die Hochbeete mindestens einmal die Woche von jemandem gegossen werden, und dadurch nachts besser schlafen zu können, haben wir zudem ein Doodle erstellt: https://doodle.com/poll/vhte7y2rum8brhv5

Veröffentlicht unter Originelles, Soziales | Hinterlasse einen Kommentar